Windkraftanlagen in der VG Adenau!

files/content/Fleyer/banner_siw.jpg


 Liebe Eifelvereinsmitglieder,

wegen der Coronapandemie fällt unsere Tour nach Augsburg,
vom 16. bis 20. September 2020, leider aus.
Das Risiko erscheint uns nicht tragbar,
die Gesundheit unserer Mitfahrer ist uns wichtiger.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand


Vorankündigung

WINTERWANDERTAG IN ANTWEILER:  SONNTAG 17.01.2021

Wandern im Winter, durch die herbe Schönheit der Eifellandschaft, ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Der Eifelverein Antweiler bietet dazu eine fantastische Gelegenheit und lädt alle Wanderfreunde und Naturliebhaber zu einer Winterwanderung, am Sonntag, den 17. Januar 2021, ein. Gestartet wird unter kundiger Führung um 10:00 Uhr, an der Eifelvereinshütte auf dem Gelände der ehemaligen Ahrtalbahn.
Die Antweilerer Wanderfreunde bieten Strecken in verschiedenen Längen an, eine kürzere, ca. 7 km und eine längere, ca.12 km. Eine kurze Erläuterung jeder Tour erfolgt vor dem Start. Nach der Rückkehr lädt die hervorragend beheizte Hütte mit deftigem Mittagsmahl, sowie Kaffee und Kuchen zum gemütlichen Verweilen ein.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung bietet der Eifelverein Antweiler unter der Telefonnummer 02693-478 (Vorsitzender: Norbert Raths) an.

Ort Eifelvereinshütte

Wanderwarte
Heinz Werthessen
Heinz Löhr


Eifelverein, Ortsgruppe Antweiler

Ganztagswanderung am Sonntag, 26.07.2020, 10.00 Uhr, ab DGH Antweiler mit PKW

Ziel ist Birresborn (Vulkaneifelkreis, hinter Gerolstein), Parkplatz an der Kirche.

Die Wanderung, ca. 2,5 Std. Gehzeit, mittlerer Schwierigkeitsgrad, führt auf einem Rundweg u.a. zu den Birresborner Eishöhlen, die betreten werden können. Eine Taschenlampe sollte mitgeführt werden.

Die Birresborner Eishöhlen entstanden schon in keltischer und römischer Zeit durch Abbau von dem dortigen grobkörnigen, vulkanischen Schlackenstein, der sich besonders gut für dieHerstellung von Mühlsteinen eignete. Es sind insgesamt 5 Höhlen, die durch Gänge untereinander verbunden sind. Die Höhlentemperatur steigt auch im Sommer nicht über 7 Grad. Im 19. Jahrhundert wurden die Höhlen zusätzlich im Winter mit Schnee und Eis befüllt, um sie dann im Sommer als Kühlräume zu nutzen. Heute sind sie ein wichtiger Überwinterungsplatz für verschiedene Fledermausarten.

Nach der Wanderung ist im Ort eine Einkehr möglich. Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit, wohl aber vielfältige, schöne Rastplätze. Also bitte entsprechende Rucksackverpflegung mitnehmen!

Wanderführer: Willi Müller und Heinz Werthessen


 

IMG 20190327 015244

 

Siegfried Laznicka (links) und Stephan Ossendorff (mitte) wurden vom Vorsitzenden Norbert Raths, mit Urkunden für langjährige Mitgliedschaft im Eifelverein OG Antweiler geehrt.

Siegfried Laznicka konnte auf 50, Stephan Ossendorff auf 25 Jahre zurückblicken.

 

Ehrung Christel Holzem 2

Grüne Verdienstnadel

Christel Holzem wurde im Beisein von Norbert Raths ,Vorsitzender der Ortsgruppe Antweiler, von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit der grünen Verdienstnadel ausgezeichnet.

Christel ist Mitglied im Eifelverein Antweiler seit 1981 und begleitet das Amt als Schatzmeisterin sei 1998 bis heute.